|  AGB |  Impressum |  Kontakt |  Newsletter |  RSS-Feed | 
Anzeige
Navigationslinks überspringenMenü :: Aktuell :: Sachsen
Montag, 4. Februar 2013 11:54 Sachsen

Bundesverkehrswegeplan 2015 - Sachsen prüft Projektanmeldungen für Bundesstraßen

Das sächsische Verkehrsministerium prüft derzeit, welche Bundesstraßen für den Bundesverkehrswegeplan 2015 angemeldet werden sollen. Die Anmeldung ist eine wichtige Schwelle bei der Planung und Finanzierung von Bundesstraßen. +++

1 0 0

"Unser Ziel ist eine leistungsfähige, verkehrsträgerübergreifende und umweltfreundliche Infrastruktur, die den Bedürfnissen von Bürgern und Unternehmen gerecht wird. Das sächsische Straßenverkehrsnetz ist bereits gut ausgebaut. Noch sind jedoch einige wichtige Lücken zu schließen.“, so Verkehrsminister Sven Morlok (FDP).
 
Der Freistaat hat im Landesverkehrsplan 2025 bereits die sächsischen Schlüsselprojekte im Bereich der Bundesfernstraßen definiert und priorisiert. Das vorrangige Projekt ist die Fertigstellung der A72 von Chemnitz nach Leipzig. Von übergeordneter Bedeutung ist außerdem die Fertigstellung der B178 als überregionale Verbindungsachse von der A4 über Polen nach Tschechien. Weitere Schlüsselprojekte sind u.a. die B169 und B98, die B87, die Verkehrsachsen der B174 und der B95 durch das Erzgebirge, sowie die B107 Südverbund Chemnitz.
 
Überprüft werden in erster Linie alle Projekte, die im  derzeit geltenden Bundesverkehrswegeplans 2003 aufgeführt sind. Ausgenommen davon sind die Vorhaben, die bereits unter Verkehr bzw. im Bau sind. Für acht Vorhaben steht gegenwärtig fest, dass sie für den Bundesverkehrswegeplan 2015 nicht erneut angemeldet werden.
 
Das sächsische Verkehrsministerium möchte die Öffentlichkeit frühzeitig in diesen Prozess einbeziehen. Bis zum 15. März 2013 können Bürgerinnen und Bürger sowie Träger öffentlicher Belange einschließlich aller Gemeinden in Sachsen zu den Vorhaben Stellung nehmen. Die Stellungnahme kann abgegeben werden per Post an:
 
Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postfach 10 03 29
01073 Dresden
 
oder per E-Mail an:
 
bvwp2015@smwa.sachsen.de
 
Der Freistaat wird sich bei der anstehenden Fortschreibung für eine bedarfsgerechte Umsetzung der Maßnahmen einsetzen, so dass die sächsischen prioritären Neubauvorhaben bis zum Jahr 2025 verkehrswirksam werden.

Bild zur Nachricht:Bundesverkehrswegeplan 2015 - Sachsen prüft Projektanmeldungen für Bundesstraßen

Kommentare

Anzeige
Anzeige
Das TV Programm bei LEIPZIG FERNSEHEN



Anzeige
Anzeige