|  AGB |  Impressum |  Kontakt |  Newsletter |  RSS-Feed | 
Navigationslinks überspringenMenü :: Aktuell :: Leipzig
Samstag, 15. Dezember 2012 13:01 Leipzig

Erneut schwere Krawalle in Connewitz - 100 Randalierer wüten im Leipziger Süden!

In der Nacht zum Samstag gab es schwere Ausschreitungen im Leipziger Süden. Gegen 1 Uhr nachts randalierten etwa 75 bis 100 teilweise vermummte Personen am Connewitzer Kreuz. Die Polizei musste einschreiten. +++

17 1 0

Unter der Verwendung von Feuerwerkskörpern zogen die Chaoten in Richtung Connewitzer Kreuz bis zur Richard-Lehmann-Straße und zurück. Dabei zerstörten die Randalierer mehrere Glasscheiben der Sparkasse Scheffelstraße, entglasten den Wartebereich der Straßenbahnaltestelle, warfen Baustellenabsperrungen und Verkehrsschilder auf die Karl-Liebknecht-Straße und errichteten aus Müllcontainern mehrere Barrikaden. Scheiben des Nettomarktes, der Wiedebachpassage wie die des Bürgeramtes in der Biedermannstraße gingen ebenfalls zu Bruch. Der entstandene Sachschaden wird momentan auf 10.000 Euro geschätzt.

Die alarmierte Polizei wurde sofort beim Eintreffen mit Steinen beworfen. Kurz darauf flüchteten die Täter in alle Richtungen. Polizeibeamte wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Das Motiv der Täter scheint ebenfalls geklärt: Nach derzeitigem polizeilichen Erkenntnisstand stand die Aktion im Zusammenhang mit der Verurteilung eines Polizisten in Sachsen Anhalt, der verantwortlich für den Tod des im Jahr 2005 im Polizeigewahrsam verstorbenen Oury Jalloh sein soll. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen die Täter wegen schwerem Landfriedensbruch aufgenommen. Das ganze Ausmaß der Randale sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Fotos: Holger Baumgärtner

Bild zur Nachricht:Erneut schwere Krawalle in Connewitz - 100 Randalierer wüten im Leipziger Süden!
Anzeige
Anzeige
Das TV Programm bei LEIPZIG FERNSEHEN



Anzeige
Anzeige